Capri

Die vielbesungene Insel der Faraglioni-Felsen

Die Insel Capri ist die exklusivste und mit 10,4 Quadratkilometern und ca. 7300 Einwohner die zweitgrößte der drei Inseln im Golf von Neapel. Capri ist im Gegensatz zu Ischia und Procida eine Kalksteininsel und liegt 5 Km von Punta Campanella, dem äußersten Ausläufer der sorrentinischen Halbinsel, die den Golf von Neapel vom Golf von Salerno trennt, entfernt.
Die Insel hat zwei Gemeinden, Capri und Anacapri. Im Norden der Insel befindet sich der Hafen Marina Grande, wo auch Fähren und Schnellboote vom Festland und den Nachbarinsel Ischia anlegen, im Süden liegt der kleine Hafen Marina Piccola, ein Fischerhafen. Von Marina Grande aus führt eine Standseilbahn durch Zitronen- und Orangengärten zur Piazzetta, dem Herzen Capris. Bekannt ist Capri für ihre vielen geheimnisvollen Höhlen und Grotten am Meer. Die bekannteste Höhle ist die Blaue Grotte, die über Anacapri bei einem Spaziergang zu erreichen ist, oder mit dem Boot während einer unvergesslichen Inselrundfahrt, bei der man auch Felsformationen, die im Laufe von Jahrhunderten entstanden sind, bewundern kann. Die Faraglioni-Felsen und der Arco Naturale, ein Naturbogen mit atemberaubender Vegetation sind ein absolutes Naturereignis!

Der höchste Punkt der Insel ist mit 589 m der Monte Solaro, ein Bergmassiv mit einer großartigen Aussicht über die ganze Insel und den Golf von Neapel bis hin zur Insel Ischia. Den Monte Solaro erreicht man mit einem Sessellift , der über Weinberge und Gärten führt, von Piazza Vittoria (Anacapri) aus oder zu Fuß über Via Capodimonte – Via Monte Solaro. Diese Wanderung ist jedoch eher für den Abstieg zu empfehlen, sie ermöglicht Ihnen eine Begegnung mit der einzigartigen Flora der Insel.

Die Insel war bereits im Paläolithikum bewohnt, wie man anhand der Waffen aus Feuerstein und der Fossilien aus dieser Epoche erkennen kann. Capri wurde zuerst von Griechen aus Akarnanien kolonisiert, 326 v. Ch. gelangte es unter die Herrschaft von Neapel und unterlag später der römischen Kultur. Kaiser Tiberius wählte Capri im Jahr 26 n.Chr. zu seinem Hauptwohnsitz und verbrachte dort den Großteil seiner letzten elf Lebensjahre. Tiberius soll auf der Insel Capri insgesamt 12 Villen erbaut haben, neben der Villa Jovis die Villa Damecuta und den Palazzo al Mare, die Tiberianischen Villen. Heute ist die Villa Jovis die wichtigste archäologische Sehenswürdigkeit auf Capri. Sie liegt im östlichen Teil der Insel und ist über die Piazzetta mit einem Spaziergang von ca. 1 Stunde zu erreichen.

Im 19. Jahrhundert wurde die Insel Feriendomizil und Treffpunkt für deutsche und Künstler anderer Länder, für Schrifsteller,Intellektuelle und andere Berühmtheiten wie Friedrich Alfred Krupp, Axel Munthe und Karl Wilhelm Diefenbach. Heute ist es nicht anders. Die Insel Capri lockt immer noch Besucher aus der ganzen Welt an, die sich von ihrer magischen Schönheit inspirieren und verzaubern lassen. Ein Mix aus Geschichte, Natur, Mondänität und Kultur hat die Legende von Capri geschaffen, eine unvergleichliche Legende, die es nur einmal auf der Welt nur einmal gibt.

Die wunderbare Pflanzenwelt, die atemraubenden Landschaften, das milde Klima und die zauberhaften Ausblicke sind zusammen mit den modernen, exklusiven und gut funktionierenden Infrastrukturen eine Garantie für einen erholsamen und unvergesslichen Urlaub.
Erleben Sie mit uns die Insel Capri mit all ihren Reizen und ihrem besonderen Charme. Tagesausflüge kann man von Neapel, der sorrentinischen Halbinsel, der Amalfiküste oder der Nachbarinsel Ischia aus unternehmen. Wir empfehlen aber, die Insel am späten Nachmittag zu genießen, wenn die Tagestouristen abgereist sind und die Insel wieder zu ihrem besonderen Flair und Charakter zurückkehrt. Planen Sie ein verlängertes Wochenende oder auch eine Kombinationsreise mit Ischia oder dem Festland. Ein absolutes Muss für jeden Capri Besucher: Die romantische Inselrundfahrt mit Boot, ein Ausflug zum Seele baumeln lassen!
Buchen Sie unsere Touren und Minitouren in Kombination mit den schönsten Inseln Italiens und unserer Region Kampanien. Wir freuen uns, Ihnen Ihre Traumkombination zusammenzustellen. Sie erreichen uns telefonisch unter +39 081 99 72 06 oder per Email unter reisen@cilindroviaggi.it . Unser freundliches und kompetentes Team steht Ihnen sehr gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.


Sehenswürdigkeiten der Gemeinde Capri

Piazzetta Umberto I– Die Piazzetta ist das Herz der Insel, bekannt als Treffpunkt für Capresen und Touristen. Hier befindet sich eine atemberaubende Panoramaterrasse, das Belvedere Cannone (Aussichtspunkt Kanone). Idealer Ausgangspunkt für Besichtigungen und zum Bummeln durch die gepflegten Gassen mit edlen Geschäften, bekannt auch Laufsteg für die Reichen und Schönen, ein Sehen und Gesehen werden.
Via Krupp – Dieser historische Serpentinenpfad liegt an der Südküste der Insel Capri, heute ein sehr schöner Spazierweg mit atemberaubenden Ausblicken über die Faraglioni-Felsen und den malerischen Fischerhafen, ist der Fußweg zwischen Capri Stadt und dem Hafen Marina Piccola. Die Via Krupp wurde 1902 vom deutschen Stahlindustriellen Krupp fertig gestellt, der auch den größten Teil der Finanzierung übernahm. Als Dankeschön trägt der Weg heute seinen Namen.
Augustus-Gärten – Die Gärten befinden sich nur wenige Gehminuten von der Piazzetta entfernt und gehören einfach zu jedem Capri Besuch. Hier finden Sie zwischen Marmorstatuen und romantischen Sitzmöglichkeiten eine Vielzahl von Pflanzen und wertvolle Bäume und eine geräumige Panoramaterrasse mit atemberaubenden Ausblicken auf die Faraglioni-Felsen, den Monte Solaro, das weite Meer und den malerischen Fischerhafen Marina Piccola.
Tragara – Diese Panoramastraße führt zum gleichnamigen Belvedere mit Panoramaterrasse mit Blick auf die darunterliegenden Faraglioni-Felsen. Hier lebt die Erinnerung an die griechische Kolonialzeit weiter. Ein absolutes Muss für jeden, der die Ruhe der Insel auf sich einwirken lassen möchte. Erleben Sie von hier aus einen fantastischen Sonnenuntergang!
Arco Naturale – Pizzolungo – Ein gewaltiger Naturbogen mit einer unvergleichlichen Landschaft bildet die Überreste einer großen Grotte, die sich in den Berg hineingefressen hat. Bei einem Rundgang über Via Matermania und Pizzolungo, an der Villa Malaparte vorbei, führt ein verträumter Fußweg über eine Vielzahl von Stufen der Steilküste entlang, die Wanderfreunden einzigartige Eindrücke übermittelt.
Kartäuser-Kloster-La Certosa – Das Kloster ist heute ein Museum mit Marmorstatuen aus römischer Zeit und einer Dauerausstellung von Ölgemälden des berühmten deutschen Künstlers Diefenbach. Hier befindet sich auch ein sehr schön angelegter Garten mit einer wunderschöner Atmosphäre.
Villa Jovis – Die Villa Jovis wird für den Hauptwohnsitz von Kaiser Tiberius gehalten, sie liegt auf einem gewaltigen Feslvorsprung des Monte Tiberio in absoluter Panoramalage. Heute ist sie nur noch eine Ruine, die die meisten Besucher der Insel anzieht. Ein absolutes Muss für jeden Wanderfreund.

Sehenswürdigkeiten von der Gemeinde Anacapri

Villa San Michele und Museum Axel Munthe – San Michele ist eine schwedische Kulturinstitution auf der Insel Capri. Sie umfaßt neben der Villa San Michele auch ein Museum, einen wunderschönen Garten, Wohnungen für schwedische Schriftsteller, Künstler, Wissenschaftler und Forscher, sowie den Naturpark Monte Barbarossa, Schutzgebiet für Zugvögel und mediterrane Vegetation. Villa San Michele wurde vom schwedischen Arzt Axel Munthe geschaffen, im Museum ist seine Lebensgeschichte dokumentiert.
Kirche San Michele – Die Kirche und das angrenzende Kloster wurde im 17. Jahrhundert erbaut. Eine Besonderheit dieser kleinen unscheinbaren Kirche sind die von Leonardo Chianese realisierten Majolikaböden, die Szenen des iridischen Paradieses darstellen.
Villa Damecuta – Die Überreste der Villa Damecuta, eine archälogische Attraktion für geschichtlich interessierte Besucher, liegen an einem Ort mit dem heimlichen und zarten Reiz der Einsamkeit. Die Ausgrabungsarbeiten haben 1937, nach dem Abschluss der Grabungen von Villa Jovis begonnen und haben insgesamt 11 Jahre angedauert.
Das Rote Haus – Das pompejanisch rote Haus wurde nach dem amerikanischen Bürgerkrieg bis zum Jahr 1899 vom amerikanischen Kolonel John Cay H. Mackowen bewohnt. Wie Axel Munthe sammelte auch Mackowen archäologische Funde der Insel Capri in seiner Villa. Heute ist die Villa Sitz einer Dauerausstellung mit dem Namen "L'isola dipinta", „Die gemalte Insel“. Die Ausstellung umfasst 32 Gemälde von italienischen und ausländischen Künstlern, die über die Insel Capri und ihre Traditionen, Sitten und Gebräuche zwischen 1800 und 1900 berichten. Hier findet man Bilder von antiken Pfaden, Wegen, Orten, Aussichten und Szenen aus dem Alltagsleben der Inselbewohner, ebenso wie Statuen, die in der Blauen Grotte gefunden wurden.
Blaue Grotte – Diese weltbekannte Grotte verdankt ihren romantischen Ruf dem Schriftsteller August Kopisch und dem Maler Ernst Fries, die als Besucher einige Zeit auf der Insel verweilten und sie in der ganzen Welt bekannt machten. Die Blaue Grotte erreicht man zu Fuß bei einem schönen Spaziergang von Anacapri aus oder von Marina Grande aus, mit einem der Boote, die alle 30 Minuten abfahren.

Wandern auf der Insel Capri

Die klassische Wanderung auf Capri ist der Spaziergang zur Villa Jovis auf dem Monte Tiberius, für einen Wanderer eher ein Ausflug. Der Monte Tiberius befindet sich an der Ostküste der Insel, in einer schönen und für Naturliebhaber bequem zu erreichenden Lanschaft.Capri bietet aber auch einige sehr schöne und anspruchsvolle Wanderwege.
Auch wenn Capri als eine laute Insel mit viel Rummel bekannt ist, reicht es, sich nur ein wenig vom Ortszentrum zu entfernen, um eine sehr gemütliche Insel mit einer intensiven Vegetation, der bekannten Macchia Mediterranea, mit einer bunten Landschaft, kleinen malerischen Gassen und atemberaubenden Ausblicken über das weiter Meer und die Küste zu entdecken. Erleben Sie diese faszinierende Insel mit all ihrem Charme und ihrer Schönheit.

Die beliebtesten Wanderwege auf der Insel Capri

Monte Solaro – Cetrella – Von Monte Solaro führt ein sehr schöner faszinierender Abstieg an der Capelle von Cetrella vorbei zu einem natürlichen Aussichtsbalkon auf einem massiven Felsen.
Dieser abgeschiedene Wanderweg ist ein absolutes Naturereignis!
La Migliera – Dieser Weg verläuft über die Römerstraße, die von Capodimonte über eine griechisch-römische Treppe quer durch Anacapri verläuft, um schließlich an einem Aussichtspuntk auf einem Felsvorsprung über den Buchten von Tuoro und Limmo zu enden. Hier hat man einen phantastischen Blick auf die Punta Carena und den romantischen Leuchtturm Faro.
Punta Carena – Faro – Der Leuchtturm von Capri, der seit 1867 in Funktion ist, ist von Leuchtkraft und Dimension her, nach dem Leuchtturm von Genua, der zweitgrößte Italiens. Er liegt im Südwesten der Insel in einer malerischen Bucht, die sowohl Anlegehafen als auch Badebucht ist. Für Romantiker absolut zu empfehlen.
I Fortini – Dieser Weg führt an der Westküste entlang und ist von seltener Schönheit. Zwischen unglaublichen Felsformationen, türkisblauen Buchten, in einer bunter Landschaft liegen kleine Festungen, “I Fortini”, die aus der Zeit der Sarazenen-Überfälle stammen. Der Pfad beginnt bei Punta Carena und schlängelt sich an Westseite der Insel entlang´, um dann in der Nähe der Punta dell´Arcera zu enden, nicht weit weg von der Straße, die von Anacapri zur blauen Grotte führt.
Hier nur einige der vielen Möglichkeiten, die eine Reise nach Capri anbietet. Die Insel hat aber einiges mehr aufzuwarten! Lassen Sie sich von uns in die Romantik und Einzigartigkeit der Insel Capri entführen und erleben mit uns die ewige und viel besungene Insel, mit der roten Sonne, die ins Meer versinkt.
Wir freuen uns, Ihnen ein unverbindliches Angebot zusammenzustellen. Sie erreichen uns telefonisch unter +39 081 99 72 06 oder per Email unter reisen@cilindroviaggi.it . Unser freundliches und kompetentes Team steht Ihnen sehr gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.

Buchungsanfrage

Per inoltrare una richiesta di prenotazione, chiamateci allo 081998221. Oppure inoltre una email, compilando il seguente modulo e ti risponderemo entro 24 ore